.

Projektidee

Durch eine Projektarbeit im Rahmen des Lehrganges »Fit für Vielfalt« im Haus der Begegnung haben sich Maresi Benedik, Bernadette Obererlacher, Tanja Kühn, Christa Püspök zusammengefunden, um gemeinsam die Idee eines interkulturellen Chores zu verwirklichen.

Im Jänner 2012 haben Maresi Benedik und Bernadette Obererlacher diese Idee umgesetzt und den »Chor der Vielfalt« gegründet. Die beiden Frauen sind schon seit vielen Jahren privat und beruflich mit der Thematik Migration/Integration vertraut, und die Problematik der sozialen Integration von Zugewanderten stellt für sie ein großes Interesse dar. Gemeinsam mit weiteren engagierten Menschen aus dem Chor sind sie maßgeblich an der Fortführung des Chorprojektes beteiligt.

Die Sängerinnen und Sänger des »Chor der Vielfalt« setzen sich aus Menschen verschiedenster Herkunft zusammen. Durch das gemeinsame Singen entsteht wie von selbst ein Gemeinschaftsgefühl von Menschen fernab jeglicher kultureller Identitäten.

Bernhard Sieberer, unser Chorleiter, schafft es immer wieder, die unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen der TeilnehmerInnen zusammenzuführen und mit seinem großen Einsatz das Beste aus allen heraus zu holen, sodass eine hohe Qualität gewährleistet ist.

Wir sind viele!
Und wir sind bunt!
Bunt wie das Leben!
Vielfältig wie das Leben!
Chor der Vielfalt eben!

Powered by Papoo 2016
311717 Besucher

Notenschlüssel